Hotline
0820 - 220 215
Gratis-Lieferung ab 700 €
frei Haus
Direktbestellung mit Artikelnummer
Um Gastrobedarf günstig online kaufen - Pulsiva in vollem Umfang nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen Javascript in Ihrem Browser zu aktiveren.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Pulsiva eine Marke der EM Group Österreich GmbH & Co KG

(1) Unsere Angebote sind nur gültig für Lieferung und Versand an gewerbliche Abnehmer. Es erfolgt kein Verkauf an Privatpersonen.
 
(2) Alle in diesem Angebot genannten Preise sind Nettopreise zuzüglich Mehrwertsteuer. Der Skonto ist vor Ansatz des Preises berücksichtigt. Weitere Rabatte können nicht gewährt werden.
 
(3) Die Lieferung erfolgt wahlweise gegen Rechnung (zahlbar innerhalb von 10 Tagen) oder per Vorauskasse. Sofern wir in Vorleistung treten, z. B. bei einem Kauf auf Rechnung führen wir eine Bonitätsabfrage durch. Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten sowie Bonitätsinformationen auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung Ihrer Anschriftendaten, beziehen wir von der CRIF GmbH, Diefenbachgasse 35, A-1150 Wien, welche als Wirtschaftsauskunftei Daten für die Erteilung von Auskünften speichert. Anhand des Ergebnisses der Bonitätsprüfung entscheiden wir nur darüber, ob Ihnen die Zahlungsmöglichkeit auf Rechnung gewährt wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns das Recht vorbehalten, Neukunden per Vorauskasse zu beliefern (Oberbank Enns, IBAN: AT911500000661086744 BIC:OBKLAT2L – bei Verwendungszweck bitte die genaue Gewerbeadresse oder Kundennummer angeben).
 
(4) Der 48-Std-Lieferservice gilt innerhalb Österreichs für alle Artikel, Warenverfügbarkeit und Bonität vorausgesetzt (sofern wir in Vorleistung treten – siehe dazu auch Punkt 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen). Dies gilt bei Bestellungen bis 12:00 Uhr werktags. Ausnahmen: Wochenenden und Feiertage, Sonderanfertigungen und Ab-Werk-Lieferungen.
 
(5) Bei Bestellungen bis zu netto EUR 700,- berechnen wir lediglich eine Pauschale von EUR 7,99 für Verpackung, Transport, Versicherung und Porto. Ab einem Nettowarenwert über EUR 700,- entfällt diese Unkostenpauschale. Nachlieferungen erfolgen generell spesenfrei.
 
(6) Sie kaufen ohne jedes Risiko, denn in jedem Fall haben Sie ein volles Rückgaberecht innerhalb von 10 Tagen. Ausgenommen davon sind Sonderanfertigungen sowie gebrauchte Artikel. Die Lieferung ist auf Vollständigkeit und Unversehrtheit im Beisein des Zustellers zu überprüfen. Mängel sind auf den Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller zu quittieren. 
Ein Verbraucher hat hingegen das Recht, binnen 7 Werktagen von einem geschlossenen Vertrag bzw. der getätigten Bestellung zurück zu treten. Die Rücktrittsfrist beginnt mit dem Tag der Zustellung der Ware an den Verbraucher. In diese siebentägige Frist werden Samstage, Sonn- und Feiertage nicht eingerechnet, sodass diese Tage die Frist entsprechend verlängern. Der Widerruf bzw. die Rücktrittserklärung muss innerhalb der oben genannten Frist per Email, Fax oder Post abgesendet werden. Hat der Verbraucher von diesem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht, muss er die zugestellte Ware umgehend an uns zurückzustellen. 
Gleichzeitig mit Eingang der Ware bei uns werden wir den geleisteten Kaufpreis rückerstatten; wir behalten uns aber vor, ein angemessenes Entgelt für die zwischenzeitige Benützung der Ware, sowie eine Entschädigung für die damit verbundene Minderung des Wertes unserer Ware in Abzug zu bringen oder gesondert zu verrechnen. Das Rücktrittsrecht gilt nicht für Waren die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.
 
(7) Gewährleistungsansprüche unserer Kunden erfüllen wir in allen Fällen nach unserer Wahl, entweder durch Austausch, Reparatur innerhalb angemessener Frist oder Preisminderung. Vertragsaufhebung kann nur begehrt werden, wenn der Mangel wesentlich ist, nicht durch Austausch oder Reparatur behebbar ist und Preisminderung für ihn nicht zumutbar ist. Schadenersatzansprüche, die auf Behebung des Mangels durch Verbesserung oder Austausch zielen, können erst geltend gemacht werden, wenn wir mit der Erfüllung der Gewährleistungsansprüche in Verzug geraten sind. Gewährleistungsansprüche müssen binnen sechs Monaten ab Ablieferung der Sache gerichtlich geltend gemacht werden. Wird vom Kunden das Vorliegen eines Mangels behauptet, können daraus resultierende Ansprüche, insbesondere wegen Gewährleistung oder Schadenersatz, nur geltend gemacht werden, wenn der Kunde beweist, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt der Ablieferung der Ware vorhanden war; dies gilt auch innerhalb der ersten sechs Monate nach Ablieferung der Ware. Der Kunde hat im Sinne der §§ 377 ff HGB überdies die Ware nach der Ablieferung unverzüglich, längstens aber binnen sechs Werktagen zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind uns unverzüglich, längstens aber binnen drei Werktagen nach ihrer Entdeckung schriftlich zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Unsere Verpflichtung zur Gewährleistung erlischt in jedem Fall mit Ablauf der Gewährleistungsfrist. Bei Verbrauchergeschäften gilt Punkt 7 nicht.
 
(8) Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden. Das Vorliegen leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen. Die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen beträgt zwei Jahre ab Kenntnis des Schadens. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Bei Verbrauchergeschäften gilt Punkt 8 nicht.
 
(9) Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden. Das Vorliegen leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen. Die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen beträgt zwei Jahre ab Kenntnis des Schadens. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird. Bei Verbrauchergeschäften gilt Punkt 8 nicht.
 
(10) Unser Warenangebot im Online-Shop oder Printkatalog stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung an Sie dar, uns ein verbindliches Angebot zu unterbreiten. Dieses Angebot können Sie sowohl telefonisch, als auch per Brief, Fax oder im Onlineshop durch Einlegen der gewünschten Artikel in den virtuellen Warenkorb, Klick auf den Button „zur Kasse“ und Absenden der in den Warenkorb gelegten Artikel (Klick auf den Button „Abschicken“) an uns abgeben. Nach Eingang Ihrer Bestellung im Onlineshop erhalten Sie eine automatisierte E-Mail, die Ihr abgegebenes Angebot (Bestellung) dokumentiert. 
Diese E-Mail bestätigt lediglich, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist; ein Vertrag kommt damit (ausgenommen die Zahlart Vorkasse) noch nicht zustande.
Ein wirksamer Vertrag kommt erst dann zustande, wenn wir Ihr Angebot per E-Mail oder telefonisch oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen. Haben Sie die Zahlart Vorkasse gewählt, ist mit der automatisierten E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung der Kaufvertrag bereits zustande gekommen.
 
(11) Bitte entsorgen Sie unser Verpackungsmaterial entsprechend. Unsere ARA-Lizenznummer lautet14539, 
die ERA-Lizenznummer 50657.
 
(12) Wir liefern ausschließlich zu unseren Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gelten mit der Auftragserteilung als angenommen. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungen unsererseits gelten nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Bei Verbrauchergeschäften gelten unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, wenn sie vereinbart wurden.
 
(13) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von EM Group Österreich GmbH & Co KG.
 
(14) Mit Erscheinen dieses Angebotes verlieren alle früheren Preisangaben ihre Gültigkeit.
 
(15) Erfüllungsort ist Enns. Für ein eventuelles Mahnverfahren ist das Landesgericht Steyr zuständig. Bei Verbrauchergeschäften gilt Punkt 15 nicht.
 
(16) Mit Ausnahme von Verbrauchergeschäften, sind Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
 
(17) Wir möchten Sie gerne über Angebote und neueste Trends am Laufenden halten. Selbstverständlich wahren wir aber auch in diesem Zusammenhang Ihre Privatsphäre und lassen Ihnen unsere Newsletter nur dann zukommen, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen. Wir geben Ihre E-Mailadressen auch an all unsere Marken, Partner- und Schwesterunternehmen sowie an Unternehmen mit ähnlichem Unternehmensgegenstand, weiter. Sollten Sie mit dem Erhalt des Newsletters unseres bzw. eines anderen Unternehmens nicht einverstanden sein, so können Sie diesen, wie üblich, mit einfacher Benachrichtigung abbestellen. Darüber hinaus ist das Austragen aus unserem Newsletter-Abonnement durch einen eigens dafür vorgesehenen Link am Ende jeder Nachricht möglich.
 
(18) Adressdaten, Zahlungserfahrungsdaten über die Einhaltung von Zahlungszielen und Zahlungserfahrungsdaten über unbestrittene, nach Eintritt der Fälligkeit unbezahlte Forderungen werden der CRIF GmbH, Diefenbachgasse 35, 1150 Wien, zur rechtmäßigen Verwendung im Rahmen ihrer Gewerbeberechtigung gemäß §§ 151 – 153 Gewerbeordnung übermittelt
Zuletzt angesehen